Es geht weiter beim ASV Waldorf e.V.

Außerordentliche Jahreshauptversammlung 

der Waldorfer Petrijünger

Vorstandswahlen geglückt – Zukunft des Vereins ist gesichert

 

„Die Zukunft unseres Vereins ist, dem hl. Petrus sei Dank, nach dem heutigen Abend auf Jahre hinaus gesichert. Damit hatte fast niemand mehr gerechnet.“ Dieses Fazit zog der alte und neue Vorsitzende des ASV Waldorf, Hermann Schmitt, nach der ersten außerordentlichen Jahreshauptversammlung in der Geschichte des Vereins. Tatsächlich stand das Schicksal des Waldorfer Traditionsvereins tatsächlich lange Zeit auf der Kippe. Die neuerliche Mitgliederversammlung war nötig geworden, nachdem sich zum Jahresende 2017 erstmals seit der Vereinsgründung im Jahr 1981 kein neuer Vorstand hatte finden lassen. Grund hierfür war, dass Hermann Schmitt nach insgesamt 36 Jahren als 1. Vorsitzender erklärt hatte, nicht mehr für ein Vorstandsamt zur Verfügung zu stehen. Ihm taten es gleich mehrere, ebenfalls langjährige Vorstandsmitglieder, gleich. Bereits Wochen vor der ordentlichen Mitgliederversammlung hatten Schmitt und seine Vorstandskameraden ihren Vereinskameradinnen und -kameraden ihre Absicht dargelegt und dringend darum gebeten, sich aus den eigenen Reihen einen neuen Vorstand zu wählen. Ansonsten, das stand von Anfang an fest, stünde wohl die Vereinsauflösung an. Als ultima ratio stimmte die ordentliche Jahreshauptversammlung letztlich dafür, sich im  Konsens mit den einschlägigen vereinsrechtlichen Bestimmungen die Zeit zu nehmen, erst einmal alle Alternativmöglichkeiten zu einer Vereinsauflösung auszuloten. Entgegen aller Erwartungen, vor allem aber dank des persönlichen Engagements einiger Vereinsmitglieder, fand sich im Rahmen eines im Anschluss an die Versammlung einberufenen und sehr gut besuchten Anglerfrühschoppens dann aber sogar eine Lösung, die dem Fortbestand der Waldorfer Petrijünger ein sicheres Fundament verschafft. Gleich mehrere Petrijünger erklärten sich nämlich bereit, die Vereinsführung zu übernehmen, allerdings unter der Voraussetzung, die Verantwortung aus terminlichen Gründen frühestens im Jahr 2019 übertragen zu bekommen. Unter dieser Prämisse erklärte sich dann ein Großteil des amtierenden Vorstands bereit, im Interesse des Vereins und für eine deutlich verkürzte Wahlperiode noch einmal um einen Vorstandsposten zu kandidieren. Und so konnte letztlich anlässlich einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung unter der Leitung von Versammlungsleiter Joachim Ockenfels doch noch ein neuer ASV-Vorstand gewählt werden. Der 1. Vorsitzende Hermann Schmitt, Schatzmeister Ralf Klemke, Geschäftsführer Lambert Gansen,  Gewässerwart Peter Göbels und Zeugwart Andreas Liedke wurden von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Der bisherige Sportwart Eduard Martin hatte nicht mehr für ein Vorstandsamt kandidiert. Ihm folgen ab sofort in Personalunion der ehemalige 2. Vorsitzende Rolf vom Berg und Stefanie Weyer nach. Das verantwortungsvolle Amt des stellvertretenden Vorsitzenden übertrug die Versammlung zukunftsweisend ihrem Angelsportkameraden Axel Braun. Der bisherige Jugendwart Guido Mertlich wird zukünftig ebenfalls in Form einer Tandemlösung, nämlich von Sören Nachtsheim und Matthias Mertlich, ersetzt. Zum Beisitzer wurde Günter Treib in den Vereinsvorstand gewählt. Das Amt der Kassenprüfer wurde im Anschluss an die Vorstandswahlen Franz Kratzl und Gerd Harst übertragen. Hermann Schmitt bedankte sich nach seiner Wiederwahl im Namen aller Vereinsmitglieder ganz besonders bei den ausgeschiedenen langjährigen Vorstandsmitgliedern für die in den vergangenen Jahren geleistete erfolgreiche Arbeit. Im Anschluss an die Wahlen folgte dann noch eine kurze Diskussion über die für das Jahr 2018 geplanten Aktivitäten des Vereins. Im Mittelpunkt dieser Aussprache stand die Vorbereitung des anstehenden Fischerfestes am 01. Mai.

 

Am Ende einer äußerst harmonisch, aber auch sehr emotional verlaufenen Jahreshauptversammlung hielt der alte und neue (Interims)Vorsitzende Hermann Schmitt als Fazit fest, dass der ASV Waldorf 1981 e.V. letztlich dank der Einsatzbereitschaft einiger Vereinsmitglieder nicht nur auf eine aus sportlicher wie aus gesellschaftlicher Sicht sehr schöne und erfolgreiche Vergangenheit zurückschauen, sondern jetzt auch wieder in eine positive und gedeihliche Zukunft blicken kann. „Irgendwie ist das ja typisch für unseren Verein“, so Hermann Schmitt. „Wir sind und waren ja schon immer ein wenig anders. Aber mit der jetzt für 2019 gesichert geplanten Stabübergabe haben wir natürlich auch großes Glück gehabt. Das muss man schon sagen. Denjenigen, die sich bereit erklärt haben, das Zepter im nächsten Jahr zu übernehmen, kann deshalb gar nicht genug gedankt werden!“ Und tatsächlich: Die Freude und Erleichterung hierüber war allen anwesenden Vereinsmitgliedern deutlich anzumerken. 

 

 

Vereinsmeister Senioren 2017

 

1. Hermann Schmitt

2. Matthias Mertlich

3. Eduard Martin

4. Stefanie Weyer

5. Günter Treib

Vereinsmeister Junioren 2017

 

1. Lisa Braun

2. Florian Heinen

3. Alban Mertlich

4. Jonas Frömbgen

5. Benedict Weber

Dorschkönig       2017

 

Günter Treib

Hier finden Sie uns

Angelsportverein Waldorf 1981 e. V.
Hauptstrasse 7
53498 Waldorf

Kontakt

Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Angel Sport Verein Waldorf 1981 e. V.